Auch beim täglichen Stromverbrauch sollte der Umweltschutzgedanke im Fokus stehen. Herkömmlicher Strom ist immer ein Mix aus verschiedenen Herkunftsquellen, d. h. unser Strom wird nicht ausschließlich in nur einem Kraftwerk produziert. Auf dieser Seite haben wir für Sie interessante und wissenswerte Informationen zu HEINRITZI ÖkoStrom zusammen gestellt.
 
Heinritzi ÖkoStrom

Der Grundgedanke für HEINRITZI ÖkoStrom

Hauptursache der globalen Klimaerwärmung ist die durch Menschenhand durchgeführte Verbrennung fossiler Energieträger wie Erdöl, Erdgas,  Braun- und Steinkohle in Kraftwerken zur Energieerzeugung. Deshalb rücken ökologische Herausforderungen im Rahmen der Corporate Social Responsibility (CSR) zunehmend in den Fokus vieler Verbraucher. Um die knappen natürlichen Ressourcen langfristig in Anspruch nehmen zu können, dürfen wir diese nur schonend und nachhaltig nutzen. Jeder kann durch eine verstärkte Nutzung regenerativer Energien ein Zeichen setzen. Durch den Erwerb von zertifizierten und geprüften ÖkoStrom Herkunftsnachweisen, kann der Ausbau regenerativer Energien gefördert werden.

 

Das nachfolgende Schaubild erläutert den durchschnittlichen Strommix in Deutschland:

 
Strommix 2016
 

Was ist eigentlich ÖkoStrom?

Mit dem Begriff ÖkoStrom wird elektrische Energie bezeichnet, die nachweislich auf ökologische Weise aus erneuerbaren Energiequellen, aus nachwachsenden Rohstoffen oder umweltschonenden Energiequellen hergestellt wird. Die Kosten für ÖkoStrom ergeben sich aus den Kosten für Graustrom (EEX Börsenstrom) + den Zusatzkosten für ÖkoStrom-Herkunftsnachweisen. Durch den Erwerb von ÖkoStrom-Herkunftsnachweisen wird die Herkunft Ihres Stroms nachgewiesen.

Zusammensetzung von Ökostrom
 

Wie kommt der ÖkoStrom zu mir?

 
Um die Zusammenhänge besser zu verdeutlichen, kann man sich das europäische Stromnetz als See vorstellen:

Die Verbraucher entnehmen an einem Ufer des Stromsees Strom, die Versorgungsunternehmen fügen am anderen Ufer die entsprechende Bedarfsmenge hinzu. Im See vermischen sich alle Arten der Stromerzeugung:

Strom aus herkömmlichen Kraftwerken mit Strom aus regenerativen Energien.

Je mehr Kunden also Strom aus regenerativen Quellen beziehen und den Bau von neuen Ökostromkraftwerken fördern, desto mehr ÖkoStrom wird in den See eingespeist. Der Stromsee verändert seine Farbe und wird „grüner“. In Deutschland werden derzeit noch ca. 81% des Stroms aus herkömmlichen Atom-, Kohle- Erdgas- und Ölkraftwerken in den Stromsee eingespeist.

 

Kann man direkt ÖkoStrom beziehen?

 
Es kann keine direkte Leitung des Stromes von einem Ökostromkraftwerk zu einem Anschluss eines definierten Verbrauchers stattfinden. Strom bzw. Elektronen gezielt zu lenken, ist nicht möglich.

Es gilt daher immer:

 
Was ist Ökostrom
 
HEINRITZI Wärme & Energie verwendet Herkunftsnachweise, die die Stromerzeugung aus 100 % Wasserkraft verbriefen.

Die Ökologische Stromerzeugung wird über das ÖkoStrom-Herkunftsnachweisregister des Umweltbundesamtes verbucht und zertifiziert.

Starten Sie mit uns gemeinsam so in eine grünere Zukunft!

 
Wasserkraftwerk
Wasserkraftwerk
HEINRITZI Ökostrom - die umweltbewußte Alternative zu Normalstrom

Haben Sie Fragen zu HEINRITZI ÖkoStrom?

Nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf oder rufen Sie uns an: 0 80 62 – 90 57 0